Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Siegmund-Loewe-Realschule> Projekte> Netzwerk-Zertifizierung für Schüler ab Sj. 2005-06> 16.11.2006 Siegmund-Loewe-Schule wird "Cisco Networking Academy"
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Siegmund Loewe Schule ist als einzige Realschule in Deutschland eine "Cisco Networking Academy"

von links: Wolfgang Weidenhammer - Ausbildungsleiter für Elektroberufe bei der Fa. Loewe, Schulleiter Heinz Zech, Projektbetreuer Herbert Appel und Carsten Johnson von der Fa. Cisco.

Warum ist das wichtig?

Zertifizierungen im IT-Bereich nehmen in der heutigen Zeit einen enormen Stellenwert ein. Sie dienen zum Nachweis von Qualifikationen und steigern den Marktwert und die Einstellungschancen. Vor allem junge Menschen können in wirtschaftlich schlechten Zeiten, in denen es schwierig ist, eine Ausbildungsstelle zu finden, hiervon profitieren.


Wie wurde die RS II "Cisco Networking Academy"?
Nach erfolgreicher Qualifizierung von Herrn Appel durch die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen wurde die Siegmund-Loewe-Schule als einzige Realschule Deutschlands zur "Cisco Networking Academy" ernannt. Die Schule ist stolz, unter der Leitung von Herrn Appel die Möglichkeit zu haben, zur Erreichung der Zertifizierung zum CCNA 640-801 (Cisco Nertified Network Associate), einem der höchstangesehenen Zertifizierungen im Bereich Netzwerktechnik, eigene Lehrgänge anbieten zu können.


Wer darf teilnehmen?
In erster Linie befinden sich die Adressaten unter den Schülerinnen und Schülern der RSII. Durch eine Kooperation mit unserem Namensgeber der Fa. Loewe können auch von dort Auszubildende an dieser Qualifizierungsmaßnahme mit teilnehmen.

Momentan nehmen acht Schüler unserer Schule und vier Auszubildende der Fa. Loewe an der zweijährigen Fortbildung teil. Zwei Stunden pro Woche zeigt ihnen Herbert Appel, wie sich ein Computernetzwerk planen und realisieren lässt. Darüber hinaus arbeiten die Kursteilnehmer auch in ihrer Freizeit, um sich das Wissen anzueignen. Ziel ist es, dass sie nach insgesamt 280 Unterrichtsstunden das Computernetzwerk einer kleinen oder mittelständischen Firma mit etwa 100 Rechnern aufbauen, betreuen und warten können.

Kronach, 16.11.2006

Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen