Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2015-16> Sport> Fußball> 3. Hallenfußballturnier um Siegmund-Loewe-Pokal
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

3. Hallenfußballturnier der Jungen um Siegmund-Loewe-Pokal

Siegtor fällt kurz vor der Schlusssirene
HALLEN-FUSSBALL Siegmund-Loewe-Schule gewinnt eigenes Pokalturnier in Kronach.

Gespannt beobachten zahlreiche Schüler aller teilnehmenden Schulen die letzten Minuten des Finalspiels um den Siegmund-Loewe-Pokal. Es steht 1:1 und der Countdown ist angebrochen. Kurz vor Schluss gelingt es dem ersten Team der Siegmund-Loewe-Realschule noch, den Siegestreffer gegen das Frankenwald-Gymnasium zu erzielen.

Als Sieger des dritten Siemund-Loewe-Cups bleibt der Wanderpokal in diesem Jahr bei den Gastgebern. Im vorherigen Halbfinale setzte sich das Frankenwald-Gymnasium gegen die Gottfried-Neukam-Mittelschule durch. Ebenfalls den Finaleinzug erreichte die Siegmund-Loewe-Realschule durch einen Sieg gegen die Realschule Burgkunstadt, die sich einen guten dritten Platz im kleinen Finale gegen die Gottfried-Neukam- Mittelschule erkämpfte.

„Für mich als absoluten Fußballfan", erzählt Schulleiter Uwe Schönfeld, sei das Turnier jedes Jahr eine besondere Freude. Besonderer Dank komme hier dem Lehrer Dirk Fischer zu, der vor drei Jahren die Idee hatte, ein „Turnier nur für die ganz Kleinen" ins Leben zu rufen. Auf diesen Vorschlag hin hat die Siegmund-Loewe-Realschule heuer bereits zum dritten Mal das Turnier in der Dreifachturnhalle des Kronacher Schulzentrums veranstaltet. Und es war ein voller Erfolg.

Im Turnier spielberechtigt sind nur die 5. Klassen und während des Spiels gelten die normalen Hallenfußballregeln. Besonders die Fußballklasse der Siegmund-Loewe-Realschule ist mit „Feuereifer" dabei, lobt Schulleiter Schönfeld. Denn neben dem normalen Unterricht haben die Schüler der Fußballklasse noch Fußballtraining mit lizenzierten Trainern und einem Sportmediziner, was eine optimale Voraussetzung sei, um den Jungen neben dem normalen Unterricht ein „bestimmtes Maß an Bewegung" bieten zu können.
Wer in die Fußballklasse möchte, muss vorher nicht unbedingt im Verein gespielt oder schon Erfahrungen im Fußball haben, es reicht, wenn sich die Schüler für den Sport interessieren und etwas dazu lernen wollen. Aus diesem Grund freut sich Schönfeld „natürlich umso mehr, denn unsere Jungs haben dieses Jahr wieder den Pokal nach Hause gebracht".

Ein besonderer Dank geht vor allem an die Schiedsrichter, die dank einer „fairen Spielweise und großem technischen Geschick" kaum zum Einsatz kamen. Ohne das Technik-Team, die Schulsanitäter und unseren Sponsoren wäre ein solches Event wohl kaum möglich gewesen, erklärt Dirk Fischer.


Der Endstand:


1. Siegmund-Loewe-Realschule
2. Frankenwald-Gymnasium
3. Realschule Burgkunstadt
4. Gottfried-Neukam-Schule
5. Kaspar-Zeuß-Gymnasium
6. Siegmund-Loewe-Realschule II
7. Carl-von-Linde Realschule
8. Mittelschule Küps

Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen