Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2010-11> Sport> 7. Klassen im Skilager in Österreich
Barrierefreie Version ladenStandardeinstellungen für Links verwendenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Unsere 7. Klassen fuhren vom 03.-08.04.2011 ins Skilager nach Oberau-Wildschönau/ Österreich Tirol

Wintersport im Frühling
Unsere Siebtklässler der Kronacher erlebten herrliche Tage in Tirol.

„So spät?" Diese Frage wurde, Skikursleiter Karlheinz Zapf und seinem Team häufig gestellt, wenn es um den Termin für die alljährlich stattfindende Winteraktivwoche ging. Aber sogar bis nach Österreich hatte das bayerische Doppelabitur seine Kreise gezogen - und daher war man in diesem Jahr zu einer Terminverschiebung vom Februar in den April gezwungen.

Leider erwiesen sich die Befürchtungen bezüglich Schneemangels als berechtigt und so war viel Flexibilität gefragt, um die Skiwoche dennoch erfolgreich zu gestalten. Als nach den ersten beiden Skitagen in der Wildschönau auch die Anfänger im Skifahren, Skilanglaufen und Snowboarden ihre ersten Erfahrungen gesammelt und eine gewisse Sicherheit erworben hatten, entschloss man sich, das Skigebiet zu wechseln. In Hochfügen im Zillertal und später sogar am Hintertuxer Gletscher wurden die Schülerinnen und Schüler dann durch top-gepflegte Pisten in großartigen Skigebiete und ein herrliches Bergpanorama belohnt.

Auf die Freizeitgestaltung aber wirkte sich der späte Termin sehr positiv aus. Die warmen Apriltage, an denen es schon recht lange hell blieb, machten es möglich, nach dem Skitag noch Fußball oder Volleyball zu spielen oder auch nur im Liegestuhl zu „chillen". Vielleicht blieb man auch dadurch in diesem Jahr von den sonst typischen Erkältungskrankheiten verschont.

Auf die Förderung der Klassengemeinschaft und eine aktive Freizeitgestaltung, also einige Tage ganz ohne Computer oder Fernseher, wird bei dieser Veranstaltung der Kronacher RS II traditionell großer Wert gelegt. Dafür sorgten die weiteren abendlichen Programmpunkte, wie der Besuch des Erlebnisbades in Wörgl, ein Kegelabend, eine Nachtwanderung und Turniere im Billard, Kickern oder Tischtennis. Immer wieder fanden sich aber auch kleinere Gruppen zum Spielen oder auch eine täglich wachsende Fangemeinde mit Busfahrer Ronny zum Singen zusammen.

Barrierefreie Version ladenStandardeinstellungen für Links verwendenDruckansichtDiese Seite empfehlen