Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Siegmund-Loewe-Realschule> Schuljahre> Schuljahr 2008-09> Veranstaltungen> Abschlussfeier 2009
Barrierefreie Version ladenStandardeinstellungen für Links verwendenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Verabschiedung der Absolventen 2009 an der Siegmund-Loewe-Schule
Hier findet ihr sicher das richtige Foto....

Florian Porzel aus Geschwend erreichte Traumnote 1,08

Wenn Ihr Schüler Euch beim Abschiedsscherz selbst als Oberchaoten bezeichnet habt, dann kann ich nur sagen: solche Chaoten hätten wir auch in Zukunft wieder gerne!" - Voll des Lobes über die 125 erfolgreichen Absolventen, die am vergangenen Donnerstag im Kronacher Kreiskulturraum offiziell verabschiedet wurden und ihre Entlass-Zeugnisse erhielten, zeigte sich der Rektor der Siegmund-Loewe-Schule Heinz Zech. Damit sprach er aber nicht nur deren hervorragende Abschlussergebnisse an, bei der nahezu jeder Fünfte eine Eins vor dem Komma hatte, sondern brachte auch seine Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement der Zehntklässler zum Ausdruck. Der Abschlussfeier voraus ging ein ökomenischer - von den Absolventen und Religionslehrern gestalteter - Dankgottesdienst in der Kronacher Stadtpfarrkirche. Auch der - sich der offiziellen Verabschiedung anschließende - Tanz im Kronacher Schützenhaus war von der Schülervertretung organisiert worden.

Konrektor Franz Mairoser oblag es, - neben den Schülern, Angehörigen, Lehrkräften und dem Elternbeirat - zahlreiche politische Vertreter der einzelnen Gemeinden begrüßen zu dürfen. Sein besonderer Willkommensgruß galt dem stellvertretenden Landrat Gerhard Wunder, der 2. Bürgermeisterin der Stadt Kronach Angela Hofmann sowie dem ehemaligen langjährigen Rektor der Einrichtung Peter Becke und Altlandrat Dr. Heinz Köhler - beide Gründungsväter der RS II. Schon allein die Anwesenheit der vielen Ehrengäste zeige, welche Bedeutung dem Mittleren Bildungsabschluss gerade in heutiger Zeit zukomme.

Namens des Landratsamtes Kronach - als Sachaufwandsträger - und Landrat Oswald Marr übermittelte dessen Stellvertreter Gerhard Wunder den Absolventen herzliche Glückwünsche. Der Landkreis benötige aktive junge Menschen mit der Bereitschaft, Verantwortung für sich und die Gesellschaft zu übernehmen. Daher bat er diese, sich auch weiterhin - gerade im sozialen Bereich - diesbezüglich einzubringen. Trotz Wirtschaftskrise bleibe die Bildung Schwerpunkt und Hauptaufgabe der Kreispolitik, die auch weiterhin prioritätenmäßig in Schulen investieren werde. 2. Bürgermeisterin Angela Hofmann - selbst ehemalige Schülerin der RS II - sprach stellvertretend für alle anwesenden Gemeindevertreter sowie des Stadtoberhauptes von Kronach Wolfgang Beiergrößlein den Entlass-Schülern ihren größten Respekt aus. Mit dem Erreichen der Mittleren Reife hätten sich diese eine solide Basis für ihren weiteren Lebensweg geschaffen. Sie wünschte ihnen, den für sie passenden Beruf und einen dementsprechenden Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatz zu finden. Unter das Motto „Leben heißt handeln" stellte die Elternbeiratsvorsitzende Sabine Wank ihre Grußworte. Mit dem Ablegen der Prüfung hätten die Absolventen nun ihr Leben selbst in die Hand genommen. Aufgrund ihrer fundierten Grundlage, die nicht nur Fachwissen, sondern auch Werte und Sozialkompetenzen umfasse, böten sich ihnen die vielfältigsten Möglichkeiten für die Gestaltung ihrer Zukunft. Mit Blumensträußen und kleinen Geschenken bedankte sie sich bei ihren langjährigen Gremiumskollegen Reiner Ackermann sowie Susanne Gerstner, die sie stets mit ganzer Kraft für das Wohl der Schüler eingesetzt hätten und nun - nach erfolgreich bestandener Abschlüsse ihrer Kinder - aus der Elternvertretung ausschieden.

In einer „brennenden" Rede hielt 1. Schülersprecher Florian Porzel Rückblick auf die Schulzeit an der RS II, die er mit der Tour de France - dem schwersten Rennen der Welt - verglich. Auch an der Schule seien Ausdauer, Teamwork und Disziplin gefragt gewesen und auch hier hätten Bergpisten, steile Talfahrten und schlechte Wetterverhältnisse für zahlreiche Höhen und Tiefen gesorgt. Nicht alle hätten das anvisiere Ziel erreicht. Trotzdem hätten sich alle Anstrengungen gelohnt und man habe - ohne „Doping", dafür aber mit Zusammenhalt und Gemeinschaftsgefühl - die lange Strecke gemeistert. Schule sei viel mehr als reiner Unterricht, nämlich das Entstehen von Kontakten und Freundschaften sowie das Vermitteln von Werten und Kompetenzen. Nur so könne Schule gelingen. Mit Geschenken bedankte er sich bei Eva-Maria Fabritzek und Brigitta Steinke vom Sekretariat sowie Hausmeister Harry Engelhardt. Anhand einer Präsentation zeigte er noch einmal tolle Bilder vom Abschiedsscherz letzter Woche.

Realschulrektor Heinz Zech führte insbesondere die großartigen Leistungen der Absolventen vor Augen. So habe jeder Fünfte von ihnen einen Einser-Schnitt, 12 schlugen ab September am Frankenwald-Gymnasium den Weg zur Allgemeinen Hochschulreife ein und ein Drittel besuche die Fachoberschule. Mit dem abgewandelten Zitat von Barack Obama „Yes, you can" ermunterte er die Entlass-Schüler ihre Träume zu leben, ihren Neigungen zu folgen und ihre Wünsche ernst zu nehmen. Gerade die Werte-Vermittlung sei seit jeher ein vorrangiges Ziel seiner Einrichtung, wobei er als die zwei wichtigsten Respekt und Eigenverantwortlichkeit bezeichnete. Den jungen Menschen wünschte er Mut, Durchhaltevermögen, Ausdauer und Gottes Segen für ihren neuen, noch ungewohnten Lebensabschnitt. Sein besonderer Dank galt den Klassenleitern Holger Wicklein (10 A), Anneli Passing (10 B), Herbert Appel (10 C), Thomas Hauptmann (10 D) sowie Dr. Albrecht Hofmann (10 E). Danach ging es mit der Zeugnisausgabe aus Händen des Schulleiters zum Höhepunkt des Abends über. Dabei glänzten vor allem die Jahrgangsbesten Florian Porzel (1,08), Kristina Holmann (1,27), Florian Montag (1,41) sowie Andre Peter (1,54), die allesamt vom stellvertretenden Landrat in besonderer Weise ausgezeichnet wurden.

Wie Projektbetreuer Herbert Appel ausführte, dürfe die Siegmund-Loewe-Schule als einzige Realschule Deutschlands den Titel "Cisco Networking Academy" tragen und eigene Lehrgänge für die Zertifizierung zum CCNA 640-801 (Cisco Nertified Network Associate) - einem der höchstangesehenen Zertifizierungen im Bereich Netzwerktechnik - anbieten. In diesem Zusammenhang freute er sich, Maximilian Detsch, Michael Stöckl, Philipp D. Müller, Patrick Ströhla sowie Stefan Backer für ihre - zwei bzw. vier Semester andauernde - Teilnahme ihre Teilnahmeurkunde aushändigen zu dürfen. Die Leiterin des Schulsanitätsdienstes Claudia Simon verabschiedete die Schulsanitäter Stefan Backer, Lukas Hugel, Paul Schreiner, Sven Eck, Julia Beetz sowie Anne Bächer und bedankte sich für deren ehrenamtliches Engagement mit kleinen Geschenken. „Last but not least" wurde auch der 1. Schülersprecher Florian Porzel, der laut den Worten der beiden Verbindungslehrerinnen Anja Betz sowie Alexandra MacInnes - im Gegensatz zu manchem Politiker - alle seine „Wahlversprechen" eingehalten habe, als Zeichen der Anerkennung mit einer süßen Köstlichkeit beschenkt.

Für das stimmige musikalische Rahmenprogramm zeichneten sich das Bläserensemble der Siegmund-Loewe-Schule, der Schulchor sowie die Solisten Kristina Barthold, Sophia Müller, Sei-Chuan Cun und Lukas Stumpf verantwortlich. Die sehr gelungene Verabschiedung klang mit einem Tanzabend aus, bei dem im Kronacher Schützenhaus Schüler, Angehörige und Lehrer fleißig das Tanzbein schwangen. hs

Die Jahrgangsbesten:

Florian Porzel, Wilhelmsthal-Geschwend (1,08, Kl. 10 B), Kristina Holmann, Küps (1,27, Kl. 10 D), Florian Montag, Wilhelmsthal (1,41, Kl. 10 B), Andre Peter, Wilhelmsthal-Hesselbach (1,54, Kl. 10 A), Sei-Chuan Cun, Kronach (1,63, Kl. 10 D), Svenja Müller, Weißenbrunn-Gössersdorf (1,63, Kl. 10 D), Fabian Maier, Kronach (1,72, Kl. 10 A), Vanessa Wimmer, Marktrodach-Oberrodach (1,75, Kl. 10 E), Fatos Nasufi, Marktrodach-Unterrodach (1,81, Kl. 10 A), Katharina Baier, Kronach-Friesen (1,81, Kl. 10 D), Philipp D. Müller, Wallenfels (1,83, Kl. 10 C), Linda Querfurth, Wallenfels (1,91, Kl. 10 C), Samantha Szabo, Steinbach am Wald (1,91, Kl. 10 C), Anika Daum, Nordhalben (1,91, Kl. 10 E), Julia Wolf, Kronach-Höfles (1,91, Kl. 10 E), David Schneider, Kronach-Knellendorf (2,00, Kl. 10 A), Julia Gleich, Wallenfels-Wellesbach (2,00, Kl. 10 C), Julia Beetz, Kronach (2,00, Kl. 10 D), Saskia Hannweber, Wallenfels (2,00, Kl. 10 D), Meike Schramm, Wilhelmsthal-Steinberg (2,00, Kl. 10 D), Katharina Wachter, Kronach (2,00, Kl. 10 E), Sarah-Anne Werner, Wallenfels (2,00, Kl. 10 E) hs

Barrierefreie Version ladenStandardeinstellungen für Links verwendenDruckansichtDiese Seite empfehlen