Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2016-17> Autorenlesung
 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]

Autorenlesung Nina Blazon am 22.2.2017 zu Gast bei den 7. Klassen

Von Drachen, Goldfischen und Wölfen
Eine Lesereise mit vielen Lesereizen bot die Kinder- und Jugendbuchautorin Nina Blazon im Rosenberg-Kindergarten, in der Lucas-Cranach-Grundschule sowie an der Siegmund-Loewe-Schule.

„Was frisst eigentlich ein Drache?", fragt Nina Blazon in die Runde und nahezu jedes der 54 Kinder der Mäusefamilie und des Spatzennestes reckt den Finger in die Höhe, um Vorschläge wie „Löwenzahn", „Blumen und Gras", „Gelbwurst", „Fleisch", aber auch „Pizza" zu unterbreiten. Gespannt lauschen die Mäuse und Spatzen des Rosenberg-Kindergartens der Schriftstellerin Nina Blazon, die an diesem Tag aus ihrem Kinderbuch „Der Drache aus dem blauen Ei" vorliest.

Die Veranstaltung stellt den Auftakt zu einer kleinen Lesereise dar, die die 47-jährige Stuttgarter Autorin an zwei Tagen vom Kindergarten über die Grundschule zur Realschule führen wird. Für jede Station hat sie aus ihrem aus ca. 30 Büchern bestehenden Repertoire eines ausgewählt, das sie dann nicht nur in Auszügen vorliest. Vielmehr nutzt sie die Gelegenheit, um den Kindern und Jugendlichen einen Einblick zu gewähren in die Entstehung eines Buches. Besonders hebt sie dabei stets hervor, dass ein solches Buch, ob Kinderbuch, Jugendbuch, historischer Roman oder Fantasy-Geschichte, immer das Werk vieler Menschen sei. „Wie viele Männer hast du zum Helfen?", will bereits im Kindergarten der aufmerksame Adam passenderweise von ihr wissen.

„Ich komme selbst aus einem anderen Land, weshalb ich mir sehr gut vorstellen kann, wie man sich als Au pair fühlt", teilt die Kinder- und Jugendbuchautorin an der Lucas-Cranach-Schule den Schülerinnen und Schülern der 4. Jahrgangsstufe mit, die sich in der Aula zur Lesung eingefunden haben. In gut eineinhalb Stunden geht es darum, „Polinas Geheimnis" ein Stück näher zu kommen, aber nicht ganz zu lüften, um den Lesereiz nicht zu verspielen. Heiter und fröhlich geht es zu, wenn von Joannas und Eriks Streichen die Rede ist, die zum Leidwesen ihrer alleinerziehenden Mutter jedes, wirklich jedes Au-pair-Mädchen in die Flucht schlagen - nur nicht Polina! Das Mädchen mit dem merkwürdigen Akzent unterhält sich sogar mit dem Goldfisch Elvis, fürchtet sich vor dem Staubsauger, kocht Algen zum Mittagsessen und hat einen sehr eigenwilligen Geschmack bei der Auswahl der Kleidungsstücke. Während Joannas und Eriks Mutter immer mehr Zweifel an Polinas Eignung hegt, schließen die Zwillinge die Neue trotz anfänglicher Skepsis mehr und mehr in ihr Herz. Dass „Polinas Geheimnis" ihr Lieblingsbuch sei, erläutert Nina Blazon auf die Frage einer Grundschülerin, denn sie habe sich für die Kinder tolle Streiche ausdenken dürfen, die sie sich selbst niemals zugetraut hätte.

Ganz anders verhält es sich am zweiten Tag der Lesereise und der dritten Station. Die Schriftstellerin, ausgezeichnet mit dem Wolfgang-Hohlbein-Preis für ihr Erstlingswerk, findet sich an der Siegmund-Loewe-Schule ein und nimmt die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe auf eine Reise in das Frankreich des 18. Jahrhunderts mit, wo im Gevandau eine Bestie brutale Morde begeht und die Welt für drei Jahre in Atem hält. Basierend auf eigenen Recherchen vor Ort und in Zusammenarbeit mit einer Wolfsexpertin sowie einem echten Profiler näherte sich die Autorin, angeregt durch die Lektüre ungelöster Kriminalfälle, dem historischen Krimi und schuf mit „Wolfszeit" einen spannenden Thriller, der die Gegensätze dieser Epoche des Aufbruchs wunderbar stimmungsvoll einfängt. Anhand von drei Textauszügen tauchen die Schülerinnen und Schüler in die archaisch anmutende Welt dieser Zeit ein, lernen am Hof von Versailles den Helden Thomas Auvray kennen und treffen mit ihm gemeinsam des Nachts auf die Bestie.

Am Ende der Lesereise durch Kronach ist es Nina Blazon gelungen, jede Zuhörerschaft, ob Kindergarten, Grundschule oder Realschule, altersgerecht für das Lesen zu begeistern und einen passenden Einblick in die spannende Welt der Entstehung eines Buches zu gewähren, damit Drachen fliegen, Goldfische reden und Bestien ihr Unwesen treiben können.
Hpm

 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]