Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2010-11> Besinnungstage der 6. Klassen
Barrierefreie Version ladenStandardeinstellungen für Links verwendenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Besinnungstage der 6. Klassen im Jugenhaus Weihersmühle
02.05.-03.05.11 Klasse 6b + c, 04.05.-05.05.11 Klasse 6a

Das Erleben von Gemeinschaft und die Vermittlung von christlichen Werten waren die erklärten Ziele für die beiden Tage nach den Osterferien, die mehr als 100 SchülerInnen mit ihren Klassleitern und Religonslehrern ins evangelische Jugendhaus Weihermühle bei Kulmbach führten.

So mussten sich beispielsweise die Mädchen und Jungen der Klasse 6a beim einführenden Spiel „Die verkehrte Reise nach Jerusalem" erst darauf einstellen, dass es nicht um ein Gegeneinander, sondern um ein Miteinander
geht.
Am Vormittag beschäftigten sich die Sechstkläßler mit der beeindruckenden Beispielgeschichte vom barmherzigen Samariter aus dem Lukasevangelium in einem Bibelgespräch und verschiedenen kreativen Angeboten.
Nach der großen Mittagspause besuchten die Klassen 6 b/c die Einrichtungen der Geschwister Gummi Stiftung in Kulmbach, die sich in ganz besonderer Weise um Kinder und Jugendliche kümmern.

Wie einige SchülerInnen der Klasse 6a den Nachmittag und Abend erlebten, berichten sie wie
folgt:
Verständnis, Hilfsbereitschaft, Rücksichtnahme, Vertrauen und Zusammenhalt, sollte uns in diesen zwei Tagen bewusst werden. Spielerisch wurden uns diese Wörter in der Klassengemeinschaft nahe gebracht. Wir hatten viel Spaß, die Spiele in unterschiedlichen Gruppen zu lösen. Unsere beiden Betreuer Frau Öhrlein und Herr Zwosta bemühten sich auch, die Freizeit mit uns abwechselnd zu gestalten. Abends machten wir eine Meditation mit Kerzenschein. Das Programm verlief so, dass wir auch genug Freizeit hatten, um uns draußen und drinnen
zu beschäftigen. Insgesamt haben uns die Tage in der Weihermühle sehr gut gefallen, weil es der letzte gemeinsame Aufenthalt in dieser Klasse war.

Am zweiten Tag bereiteten die SchülerInnen in verschiedenen Gruppen(Evangelienspiel, Lieder, Fürbitten, Gestaltung des Raumes) den abschließenden Gottesdienst vor.
Alles in allem zwei gelungene Klassentage, die sicher in guter Erinnerung bleiben.

Alfred Zwosta

Barrierefreie Version ladenStandardeinstellungen für Links verwendenDruckansichtDiese Seite empfehlen