Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2010-11> Naturwissenschaften und Geschichte> Besuch der KTB in Windisch-Eschenbach
 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]

Fahrt der 9. Klassen nach Windisch-Eschenbach zur Kontinentalen Tiefenbohrung (KTB)

Alle vier 9. Klassen besuchten auch in diesem Schuljahr wieder am 15. u. 17.02.2011 die Kontinentale Tiefenbohrung (KTB) in Windisch-Eschenbach in der Oberpfalz.

Alle fünf 9. Klassen besuchten auch in diesem Jahr wieder im Februar die Kontinentale Tiefbohrung (KTB) in Windisch-Eschenbach in der Oberpfalz.
Als Erstes bekamen die Schüler einen vertieften Einblick in die Plattentektonik unserer Erde vermittelt. Dabei wurde das Driften der Kontinente sowie die Entstehung unterschiedlicher Bruchzonen unserer Erde durch anschauliche Experimente simuliert.
Anschließend stand die Besichtigung des Museums auf dem Programm. Hier konnte die Entstehung unserer Erde, die verschiedenen Kreisläufe und Details zur Kontinentalen Tiefbohrung anhand von zahlreichen Schaubildern, Ausstellungsstücken und einem Film bestaunt werden. „Highlight" des Museum war ein Erdbebensimulator, der ständig von Schülern belagert und im Einsatz war.
Letzter Programmpunkt war eine praktische geologische Übung. Nachdem den Schülern zunächst der Kreislauf der Gesteine sowie die gängigsten Gesteinsarten und ihre Entstehung erläutert wurden, durften die Schüler selbst ihre von zu Hause mitgebrachten Steine analysieren. Im Labor wurden sie zertrümmert, zersägt, in Salzsäure getaucht, ihre Dichte und Gewicht bestimmt und unter dem Mikroskop untersucht. Die meisten Schüler waren danach in der Lage, die Entstehungsgeschichte „ihres Steins" nachzuvollziehen.
Der Einkauf von Souvenirs im Museumsshop beendete diesen lehrreichen Tag.

Eine Begegnung der besonderen Art hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9e während ihrer Arbeit im Geolabor. Der Bayerische Umweltminister Markus Söder stattete der Einrichtung in Windisch-Eschenbach einen Besuch ab, um eine Urkunde zu überreichen. Im Beisein unserer Schüler ließ er sich nach dem offiziellen Akt erklären, welche Möglichkeiten den Schulen an der KTB geboten werden, die Unterrichtsinhalte zu geologischen Themen zu erarbeiten. Gerne war Markus Söder bereit, sich für ein Erinnerungsfoto zur Verfügung zu stellen.

Iris Gareiß

 


 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]