Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2010-11> Wirtschaft und Recht> Bewerbungstraining für 9. Klassen
Barrierefreie Version ladenStandardeinstellungen für Links verwendenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Wie bewerbe ich mich richtig? Welche Anforderungen stellen die Firmen vor Ort an meine Bewerbung? Wie läuft ein Vorstellungsgespräch ab? Was wird bei Einstellungstests gefordert? Asessmentcenter - was ist das?

Klasse 9 d

Fragen, die unseren 9. Klässlern unter den Nägeln brennen. Um Antworten zu finden, haben sich die Kronacher Firma Loewe, die AOK und die Sparkasse bereit erklärt, in einem intensiven Bewerbungstraining die Schülerinnen und Schüler auf kommende Bewerbungsaufgaben vorzubereiten.

Die Schüler der Wahlpflichtfächergruppen I und II waren bei der Loewe zu Gast und durften nach einer sehr informativen Präsentation selbst tätig werden und einen Einstellungstest bearbeiten, eine Kugelbahn bauen oder sich in zwei Minuten selbst präsentieren. Kommentiert und begleitet wurde der Vormittag von Frau Ströhla und Herrn Pfaffenberger.

Die Wahlpflichtfächergruppe II (9 B) wurde von der Sparkasse eingeladen. Nach einer Führung durch die Bank durch Herrn Förtsch, bei der auch hinter die Kulissen geschaut wurde ging es dann im Seminarraum der Sparkasse, wo Frau Kofer von der Sparkasse Kulmbach wichtige Informationen weitergab. So wurden die von den Schülern angefertigten Bewerbungsmappen besprochen und Hinweise zum Vorstellungsgespräch gegeben. Dabei wurde auf das richtige Benehmen, die angemessene Kleidung und das entsprechende Verhalten eingegangen. Auch praktische Übungen standen auf dem Programm: die Schülerinnen und Schüler mussten sich präsentieren und Antworten auf typische Vorstellungsgesprächsfragen finden.

Die AOK in Kronach war Gastgeberin für die Wahlpflichtfächergruppe IIIa.
Herr Förtsch von der AOK in Kronach besprach in seinem Bewerbungstraining mit den „Franzosenklassen" 9D und 9C_A den Werdegang von der Berufsfindung bis zum Abschluss eines Ausbildungsvertrages. Hierbei ging er besonders auf die Vorbereitung des Bewerbungsverfahrens ein. Eine intensive Auseinandersetzung mit seinen eigenen Stärken und Schwächen und die realistische Einschätzung der an den Wunschberuf gestellten Anforderungen seien grundlegende Voraussetzungen dafür, im Berufsleben keinen Schiffbruch zu erleiden. Herr Förtsch brachte den interessierten Schülerinnen und Schülern auch das besondere Einstellungsverfahren der AOK nahe -von den Bewerbungsunterlagen über das Abszessen-Center bis zum eigentlichen Einstellungsgespräch. Die Teilnehmer bekamen so hilfreiche Tipps und Anregungen für eine erfolgreiche Bewerbung.

Roland Langer & Matthias Böhm

Barrierefreie Version ladenStandardeinstellungen für Links verwendenDruckansichtDiese Seite empfehlen