Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Siegmund-Loewe-Realschule> Schuljahre> Schuljahr 2016-17> Veranstaltungen> Bunter Abend
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Bunter Abend der Siegmund-Loewe-Schule am 27. und 28. April 2017

"Nur ein Held geht auf’s Feld"
    
Mit einer fulminanten Show im Kreiskulturraum demonstrierten die Schülerinnen und Schüler der Siegmund-Loewe-Schule ihre vielfältigen Talente über den Unterrichtsstoff hinaus.

Geheimnisvoll und magisch wirkten die Akrobatikeinlagen im Schwarzlicht.

„Nur ein Held geht auf’s Feld!“ Als dieser Spruch während des Theaterspiels am späten Abend fiel, war längst klar, dass die Siegmund-Loewe-Realschule über viele Heldinnen und Helden verfügt, die sich allesamt auf das Feld, beziehungsweise die Bühne trauten. Unter den Realschulen in Oberfranken spielt die RS II in der Championsleague, denn sie wurde in Bezug auf die außerunterrichtlichen Aktivitäten zur besten Realschule in Oberfranken gekürt. Mit einem Seitenhieb auf die langen Gesichter der Bayernspieler nach der Niederlage im Halbfinale des DFB-Pokals kündigte Schulleiter Uwe Schönfeld 90 Minuten Spaß und gute Laune an. Damit untertrieb er: das Abendprogramm ging mit dreieinhalb Stunden weit in die Verlängerung, aber zum Schluss blieben nur Sieger übrig. Denn was die Schülerinnen und Schüler musikalisch, sportlich und schauspielerisch auf die Bühne brachten war weniger ein bunter Abend als ein glanzvolles Feuerwerk.

Einen schmissigen Einstieg in die Show gelang dem Bläserensemble mit „YMCA“, einem Titel, den wirklich jeder kennt. Nach der Begrüßung durch den Schulleiter übernahmen die Schülersprecher Ramona Haderlein, Alessa Wolf und Felix Oertel die Moderation. Mit charmanten Beiträgen nahmen sie sich selbst auf den Arm, dabei gelang ihnen jedes Mal der Schwenk auf den darauffolgenden Programmpunkt. So wurde es auch in den kurzen Umbaupausen nie langweilig.

Das Programm bot eine austarierte Mischung aus Solisten- und Ensemblebeiträgen und mitreißenden Tanz und Turnperformances. Beeindruckend waren die Instrumentierung der Bläserklassen 5 und 6, die souverän und groovig mit Blues Traditionals und fränkisch-bayrischen Krachern für gute Laune im Saal sorgten. Drummer gehören zu den coolen Socken unter den Musikern, aber wie die lakonischen Minen der vier Funny Sticks die lustigen Dinge konterkarierten, die sie mit ihren Drumsticks veranstalteten, war comedyreif.

In Sachen Solo-Gesang ist die RS II hervorragend aufgestellt. Alessa Wolf überzeugte im eleganten Abendkleid mit ihrem samtigen Timbre mit „Video Games“. Frech, keck und cool präsentierte Annika Fischer-Weiß ihre Version von „Price Tag“. Bereits jetzt zeichnet sich bei Erika Scheffler eine große Stimme ab, die sie mit der Ballade „When we were young“ vorführte. Unprätentiös und zeitgemäß gelang Mia Taube eine ganze eigene Version des Lennon-Klassikers „Come together“. Mit „Apologize“ hatte Theresa Müller die richtige Wahl für ihre charakterische, leicht rauchige Stimme getroffen. „Almost Lover“ ist eine gesangstechnische Herausforderung. Bettina Schmitt meisterte sie großartig. Alle Solistinnen wurden versiert begleitet von Kevin Klenner am Klavier und Paul Reuther am Schlagzeug.

In den Zweier- und Dreier-Ensembles „Dance-Remix“, „Showtanz“ und „ Black&Red“ zeigten die Mädchen der Schultanzgruppe, wie sich Musik in Bewegung ausdrücken lässt. So passten die Choreographien sehr gut zu den ausgewählten Stücken und den Tänzerinnen gelang das Kunststück, die sicherlich schweißtreibende Angelegenheit locker-flockig aussehen zu lassen.

ALs die Turn- und Tanzgruppe auf die Bühne kam, wusste man gar nicht, wo man zuerst hinschauen sollte: Bogengänge, Flickflacks und Salti fanden in rascher Abfolge statt, im Takt zu Musical Hits aus Grease, dem König der Löwen und Mamma Mia. Den ersten Teil des Abends beschloss der gemischte Chor mit dem hymnischen Viva La Vida von Coldplay gefolgt vom gefühlvollen „The Rose“.

Gestärkt mit leckeren Snacks des Schüler-Cateringteams begann das furiose Finale des Abends mit einer tollen Schwarzlichtakrobatik der Turn- und Tanzgruppe nach einer Idee von Lena Schnappauf aus der 9. Klasse. Die mit Neonfarben bemalten Gesichter und Anzüge der Turnerinnen sorgten für tolle Effekte, die zusätzlich mit wirbelnden Bändern unterstützt wurden – Kronach leuchtet warf seine Lichter voraus. „Zu Ihrer Sicherheit verteilen wir Ohrenstöpsel“, leiteten die Moderatoren den Beitrag der „Drei Denöre“ ein, die im normalen Leben Lehrer für Sprachen, Sport und Technik sind. Selten wurde „Aber Dich gibt’s nur ein Mal für mich“ mit so viel Schmelz und Inbrunst vorgetragen. Wie Schlingpflanzen bewegten sich die drei Playback-Sänger, am Boden fest verankert durch gut verborgene Skistiefel. Das Publikum dankte für so viel Selbstironie mit ausgelassenem Johlen.

Und dann kam das Schulspiel. Die „Ärzte ohne Grenzen“ nahmen alles rund um das Gesundheits(un)wesen auf die Schippe, vom Chefarzt Dr. Arro Gant bis zur kommerz-orientierten Pharmaindustrie. Ein Vampir kontrollierte die Blutbank und Schwester Stefanie wendete sich in tapferer Poetry-Slam-Manier gegen das Establishment. Roter Faden der aberwitzigen Geschichte war die unmögliche Liebesgeschichte zwischen dem kleinen Jonas Stark und seiner Traumfrau, Dr. Florentine Nachtigall. Running Gag ist eine Patientin, deren Kopf neben ihrem Körper auf der Wartebank liegt, die über Magendrücken klagt und trocken das irrwitzige Geschehen kommentiert. Spielfreude gepaart mit Wortwitz – dieses Schauspiel ist ein Geniestreich.

Die Gesamtverantwortung für den Abend hatte Musiklehrer Axel Stumpf. Unterstützt wurde er von Elke Buckreus, Susanne Zimmermann und Thomas Hauptmann. Kollegium und Schülern kann man zu diesem tollen Abend nur gratulieren.

Bunter Abend - Vorstellungen am Donnerstag und Freitag, 27. und 28. April 2017,
im Kreiskulturraum in Kronach, Beginn jeweils 19:00 Uhr
Auch in diesem Jahr: Karten für Ehemalige

Sehr geehrte Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,

mit diesem Schreiben möchten wir Sie ganz herzlich zum „Bunten Abend“ 2017 einladen.
Dieser findet statt am Donnerstag, den 27. April 2017 und am Freitag, den 28. April 2017 im Kreiskulturraum in Kronach jeweils um 19:00 Uhr

An diesen Abenden werden Schülerinnen und Schüler unserer Schule Sie mit Darbietungen aus Musik, Theater und Sport erfreuen.

Wir haben zwei Vorstellungen mit gleichem Programm eingeplant, damit möglichst viele Eltern und Freunde unserer Schulfamilie daran teilnehmen können. An beiden Abenden ist eine Pause von 20 Minuten vorgesehen, in der Sie Getränke und einen kleinen Imbiss erwerben können. Die gesamte Veranstaltung dauert ca. 2 1/2 Stunden.

Der Eintritt an beiden Abenden ist frei. Am Ende der Veranstaltung bitten wir Sie jedoch um eine Spende. Mit diesem Geld soll einerseits zweckgebunden die musikalische Ausstattung der Schule verbessert werden, andererseits planen wir wieder mit den Mitwirkenden am Ende des Schuljahres eine Aktion, die damit bezuschusst werden soll.

Kartenausgabe:
Aufgrund der großen Nachfrage erhalten alle Schülerinnen und Schüler in der 1. Verteilungsrunde für eine der beiden Veranstaltungen maximal 3 Karten. Bei Geschwistern sind keine Doppelbestellungen möglich. In diesem Fall erhält die Familie maximal 4 Karten. Die Klassenleitungen fragen am Donnerstag, den 30. März 2017 in der Klassenleiterstunde die Kartenwünsche der SchülerInnen mittels einer Klassenliste ab.
Nach Rückgabe der Listen ins Sekretariat werden die bestellten, nummerierten Karten dann am Donnerstag, den 06. April 2017 in der Klassenleiterstunde ausgeteilt.
Mögliche Restkarten für beide Veranstaltungen werden in der 2. Verteilungsrunde am Dienstag, den 25. April 2017 in den beiden Pausen im Konferenzraum ausgegeben. In diesem Fall erhalten die SchülerInnen maximal 2 Karten.

Wir hoffen, dass wir damit die Kartenwünsche gerecht erfüllen und Sie einen unterhaltsamen Abend genießen können.
Wir würden uns freuen, Sie an einer der beiden Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Liebe Ehemalige der Siegmund-Loewe-Schule (RS II),

sicher erinnern Sie sich gerne zurück an verschiedene Veranstaltungen während Ihrer RS II-Zeit. Der „Bunte Abend" gehört seit vielen Jahren zu den Highlights im Jahreskalender der Siegmund-Loewe-Schule.
Ein großer Teil von Ihnen hat vielleicht als Akteur auf oder hinter der Bühne den „Bunten Abend" entscheidend mitgeprägt bzw. als Zuschauer sich daran erfreut. Deswegen reservieren wir auch in diesem Jahr an beiden Veranstaltungen für unsere ehemaligen Schülerinnen und Schüler jeweils 30 Plätze. Sollten Sie liebe Ehemalige an einer Eintrittskarte Interesse haben, rufen Sie bei uns in der Schule an und reservieren Sie sich einen Platz unter Angabe Ihres Namens, des Abschlussjahres und des Tages, an dem Sie die Veranstaltung besuchen wollen. Die Vergabe der 30 möglichen Plätze je Vorstellung erfolgt nach der Reihenfolge der Anrufe. Sie erhalten Ihre Eintrittskarte beim Einlass.
Rufen Sie an oder schreiben eine Mail und sichern Sie sich einen Platz!
Der „Bunte Abend" 2017 findet statt am:
Donnerstag, den 27. April 2017 und am Freitag, den 28. April 2017
im Kreiskulturraum in Kronach jeweils um 19:00 Uhr

Wir würden uns sehr freuen, Sie als ehemalige Schülerin bzw. ehemaligen Schüler an einem der beiden Tage begrüßen zu dürfen.

Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen