Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2009-10> Naturwissenschaften> Exkursion Stadtoase
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Exkursion Stadtoase
8. Klassen - Gewässerprojekt


Die Gewässergüte unserer Kronach

Am 30.09.2009 hatten wir eine Biologie Exkursion an die Kronach.
Alle achten Klassen nahmen an verschiedenen Tagen am Projekt „Wasser zieht Kreise" teil. Zuerst erklärte uns die Biologin Frau Martinez aus Coburg den Lebensraum Fluss. So erfuhren wir z.B. welche Pflanzen und Tiere dort leben und wozu sie nützlich sind. Dann sollten wir die Wassergüteklasse (von denen es vier gibt, vier ist die schlechteste) bestimmen.

Es gibt zwei verschiedene Arten dies zu tun. Bei der ersten, der biologischen Untersuchung, sucht man Tiere, die im Gewässer leben und zählt sie. Bei der zweiten, der chemischen Untersuchung, bestimmt man den pH-Wert, die im Wasser enthaltenen Schadstoffe usw. Unsere Klasse führte die biologische aus.
Darauf gab uns die Biologin Becherlupen, Pipetten, Siebe und Behälter um die winzigen Tierchen zu suchen.

Mit Gummistiefeln und Sieben bewaffnet begann die Suche nach den Winzlingen. Es wurden bis auf zwei kleine Fische ausschließlich Wirbellose Tiere (Tiere ohne Knochen) gefunden. Zuletzt kam der wahrscheinlich schwerste Teil, nämlich die Tiere zu bestimmen. Am meisten wurden Eintagsfliegenlarven und Köcherfliegenlarven, mit und ohne ihren Köcher, gefunden.

Diese deuten auf eine gute Gewässergüte hin, da sie nur in sauerstoffreichem und sauberem Wasser überleben können. Leider fanden wir auch ein paar Blutegel, die auf schlechte Wasserverhältnisse hindeuten. Weil aber nur ganz wenige gefunden wurden, beträgt die Gewässergüteklasse 2-3. Das sagt aus, dass die Kronach verhältnismäßig gutes Wasser führt. Unsere Ergebnisse und die aller teilnehmenden Schulen in Oberfranken kann man auf der Homepage www.wasser-zieht-kreise.de sehen.

Was wir bei unser Exkursion noch gelernt haben, sollte hier vielleicht nebenbei bemerkt werden: Durch die vielen Wehre und Veränderungen am Fluss, die der Mensch in letzter Zeit gemacht hat, sterben viele Tiere aus. Auch durch die Umweltverschmutzung (z.B. wenn man Schadstoffe über die Toilette entsorgt oder Müll ans Gewässer wirft) werden viele Lebensräume gefährdet. Also sollten manche Leute ihre Augen offen halten und etwas mehr auf die Umwelt achten.

Katharina Flesch 8d

Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen