Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2015-16> Französisch lernen mal anders
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

„Théâtre Anima" - ein deutsch-französisches Jugendtheater - begeistert unsere 5. Klassen


Theater, Gesang, Animation und ganz viel Spaß - so lernten Fünftklässlern die französische Sprache kennen.

Jede Menge Spaß bereitete den Fünftklässlern die Schauspielerin Muriel Camus mit ihrem „Théâtre Anima" - ein deutsch-französisches Jugendtheater, bei dem die Kinder spielerisch an die französische Sprache herangeführt werden.

Gelacht, geklatscht und sogar getanzt wurde bei der Aufführung „L'anniversaire de Madame Rose" (deutsch: Der Geburtstag von Frau Rose), bei dem einige lustige Pannen - verursacht durch Pelikane oder tanzende Puppen - die Geburtstagsvorbereitungen von Madame Rose durchkreuzten. Speziell für Französisch-Anfänger gestaltete Muriel Camus, die fließend Deutsch spricht, ihr Stück sprachlich leicht und vermittelte mit vollem Körpereinsatz, Mimik und Gestik französische Vokabeln wie beispielsweise „un oiseau" (deutsch: ein Vogel) oder „un gâteau" (deutsch: ein Kuchen).

Die Kinder sangen bei den Liedern gerne mit. Am Ende der Vorstellung tanzten neun Fünftklässler zusammen mit der Schauspielerin zu dem französischsprachigen Hit „Alors on danse". Darauf folgten noch eine Zugabe und viel Applaus.

Französisch-Lehrerin Nicole Meyer freute sich besonders, die Theatergruppen-Leiterin zum bereits dritten Mal an der Realschule II in Kronach begrüßen zu können.
Muriel Camus ist in Frankreich geboren, in Paris aufgewachsen und lebt heute in Berlin. Seit 1997 reist sie von Schule zu Schule quer durch Deutschland, um den Kindern die französische Sprache vorzustellen. „Es kommt immer wieder gut an", berichtet Camus. Sie selbst ist in Berlin auch im Bereich des Erwachsenentheaters tätig.

„Durch so ein Theaterstück soll das Interesse der Fünftklässler für die französische Sprache geweckt werden", erklärt Lehrerin Nicole Meyer. Den Schülern wird es sicherlich helfen, sich zu entscheiden, da nächstes Schuljahr - in der sechsten Klasse - die Wahl zwischen den verschiedenen Zweigen ansteht. „Vielen, die jetzt schon für Englisch Interesse zeigen, soll die heutige Aufführung den letzten Schubs geben, sich für den Französisch-Zweig zu entscheiden."

Die beiden Schülerinnen Leonie Matthes und Alina Neubauer überlegen sich jetzt schon, den Französisch-Zweig zu wählen. „Fremdsprachen gefallen uns einfach", schwärmen die beiden.
Das deutsch-französische Theater haben sie interessiert verfolgt. „Die tanzende Puppe war heute unser persönliches Highlight", erzählen sie abschließend. jw

Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen