Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2016-17> Sport> Fußball> Fußballpokalturnier der 5. Klassen
 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]

Fußballpokalturnier der 5. Klassen

Die Siegesserie der Kronacher Siegmund-Loewe-Realschule hält an. Konnte das Team erst eine Woche zuvor das zweite Kulmbacher Hallenmasters am Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium für sich entscheiden, gewann es jetzt auch sein eigenes Pokalturnier der fünften Klassen in Kronach. Der Weg dahin war aber hart umkämpft. Sowohl im Halbfinale als auch im Finale fiel die Entscheidung erst im Siebenmeter-Schießen.

Spielstärke und Kampfgeist, viele gekonnte Spielzüge und schöne Tore sowie eine euphorische Stimmung in den Fanblocks: Die Ronaldos und Boatengs von morgen legten sich beim Kampf um den begehrten Siegerpokal in der Dreifachturnhalle des Schulzentrums mächtig ins Zeug und begeisterten mit starken Leistungen, Einsatzbereitschaft und einer fairen Spielweise. Damit war auch das vierte Siegmund-Loewe-Pokalturnier mit vielen hauchdünnen Entscheidungen eine Werbung für den Fußball. Den Turniersieg brachte die RS II gegen die spielstarke Mannschaft der Carl-von-Linde-Realschule Kulmbach erst im Siebenmeter-Schießen unter Dach und Fach. Ein Beleg für die Spielstärke und den Kampfgeist aller Teams. Nach einer spannenden Vorrunde hatten sich die beiden Mannschaften der Siegmund-Loewe-Schule sowie die Carl-von-Linde-Realschule Kulmbach und das Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium Kulmbach für die beiden Halbfinal-Spiele qualifiziert. Ein Krimi war das erste Halbfinale der beiden gastgebenden Teams der RS II, das erst im Siebenmeter-Schießen entschieden wurde. Dabei musste sich die Zweite der Ersten mit 2:3 geschlagen geben. Spannend verlief auch das zweite Halbfinale, wobei die Carl-von-Linde-Realschule knapp mit 1:0 das Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium bezwang. Dieses wiederum entschied das Spiel um Platz drei mit 2:0 gegen die tapfer kämpfende RS II (2) für sich.

Im packenden Finale gegen die Carl-von-Linde-Realschule ging die RS II früh in Führung. Dennoch gelang den spielstarken Kulmbachern noch der Ausgleich. Trotz lautstarker Anfeuerungsrufe der Fans und guter Torchancen auf beiden Seiten gelang keinem Team der Siegtreffer. Beim Showdown am Sieben-Meter-Punkt durften die Kronacher dreimal jubeln, zweimal die Kulmbacher. So hieß es am Ende 4:3 für die RS II, die damit erneut den Siegerpokal in die Höhe halten durfte. Die Halle tobte.

Bei der Siegerehrung zollte der Direktor der RS II, Uwe Schönfeld, allen Spielern Respekt für ihre Leistungen und ihre Fairness. Das spannende Finale der beiden tollen Mannschaften hätte eigentlich zwei Sieger verdient gehabt, meinte er. Sein Dank galt Initiator Dirk Fischer mit seinem Team für die hervorragende Organisation sowie den Betreuern der teilnehmenden Mannschaften, den Schiedsrichtern, der Technik, den Sanitätern und den vielen weiteren Helfern. Darüber hinaus bedankte er sich bei der Firma Loewe Technologies. Diese sponserte die Medaillen für alle Teilnehmer und die Sieger-Pokale.

Dirk Fischer freute sich über das gelungene Pokalturnier, das mittlerweile fest im Jahresprogramm etabliert ist und im nächsten Jahr wieder stattfinden soll. "Das Niveau wird von Jahr für Jahr höher und auch die Euphorie auf den Rängen ist einmalig", sagte er.

Die Platzierungen

1. Siegmund-Loewe-Schule Kronach
2. Carl-von-Linde-Realschule Kulmbach
3. Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium Kulmbach
4. Siegmund-Loewe Realschule Kronach (II)
5. Maximilian-von-Welsch-Realschule Kronach
6. Realschule Burgkunstadt
7. Kaspar-Zeuß-Gymnasium
8. Mittelschule Küps
9. Frankenwald-Gymnasium
10. Gottfried-Neukam-Mittelschule Kronach.

 

Artikel Fränkischer Tag

 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]