Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2013-14> Fußballturnier der 5. Klassen
 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]

Spannendes Fußballturnier mit Sieger im 7-Meter-Schießen

„Das war eine sehr gute Idee!“, bekamen die Organisatoren Dominik Zwosta und Dirk Fischer, beide Lehrer der RS II, häufig als Kompliment von den Betreuern am Fußballturner der beteiligten Mannschaften zu hören. „Die Kleinen sind so motiviert, aber bislang gab es leider noch kein Turnier“. Aus diesem Grund fand am Freitag, den 28.02., der erste Siegmund-Loewe-Pokal im Hallenfußball der 5. Klassen statt. Spannender hätte der Verlauf des Wettbewerbs nicht sein können, denn aus der Gruppe A zog das Kaspar-Zeuß-Gymnasium mit 6 Punkten und das Frankenwald Gymnasium ebenfalls mit 6 Punkten in das Halbfinale ein. Die Schüler der Gottfried-Neukam-Mittelschule mussten sich leider, wie auch die Mittelschule Pressig aufgrund des Torverhältnisses (ebenfalls 6 Punkte) leider mit den Platzierungsspielen begnügen. In der Gruppe B hatte es die Siegmund-Loewe-Realschule ungeschlagen vor der Maximilian v. Welsch-Realschule als Sieger aus der Gruppenphase in die nächste Runde geschafft. Die Realschule Burgkunstadt sowie die Carl. v. Linde-Schule Kulmbach konnten sich nicht für die Finalspiele qualifizieren. Im ersten Halbfinale setzte sich das KZG mit einem knappen 1:0 Sieg gegen die Maximilian-v.-Welsch-Realschule durch. Die Siegmund-Loewe-Realschule zog dann mit einem 3:1 Sieg über das FWG ebenfalls in das Finale ein.

Aus den Platzierungsspielen ergab sich schließlich folgende Reihenfolge: 8. Platz: Mittelschule Pressig, 7. Platz: Carl-v.-Linde Realschule, 6. Platz: Gotfried-Neukam-Mittelschule, 5. Platz: Realschule Burgkunstadt, 4. Platz Maximilian-v.-Welsch-Realschule, 3. Platz Frankenwald Gymnasium

Und dann kam das Finale und der neue Frankenwaldkrimi schrieb Geschichte. Nach 10 extrem spannenden Spielminuten gelang es keiner der beiden Mannschaften, ein Tor zu erzielen, so dass es zum Showdown am 7-Meter-Punkt kam. Nach den ersten vier Schützen konnte immer noch kein Sieger ermittelt werden, so dass die Torhüter an den Punkt treten mussten, um eine Entscheidung herbeizuführen. Hier behielt der Torwart des KZG die besseren Nerven und konnte so mit seinen Teamkollegen als erste Mannschaft den Siegmund-Loewe-Wanderpokal in die Luft recken.

Bei der Siegerehrung bedankte sich Konrektor Franz Mairoser besonders beim Elternbeirat für die Verpflegung, sowie bei der Firma Loewe, die großzügigerweise die Pokale für alle Mannschaften stiftete.

 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]