Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2010-11> Naturwissenschaften und Geschichte> Gentechnisches Praktikum
 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]

Klasse 10B besucht die Uni Bayreuth

Besuch der Universität von Bayreuth
der Klasse 10 B am 01.03.2011
Thema: „Grüne Gentechnik"

Abfahrt am Schulzentrum um 8:00 Uhr früh.
Im Anschluss einer 45-minütigen Busfahrt erreichten wir voller Neugierde das Campus-Gelände der Uni in Bayreuth. Anschließend wurden wir von einer Diplombiologin, die sich auf die Gentechnik von Pflanzen spezialisierte, empfangen und in eines der vielen Laboratorien gebracht. Mit weißen Kittel und Schutzbrille ausgestattet, wurde uns eine Präsentation über den Aufbau von Zellen, der DNA
(= Desoxyribonucleicacid oder deutsch DNS = Desoxyribonukleinsäure) an sich und speziell dem gentechnisch veränderten Mais, Bt-Mais, vorgetragen.


Nach der Theorie folgte die Praxis:
Zunächst wurden uns die Geräte im Labor ausführlich und bis ins Detail näher erklärt, wie zum Beispiel die Mikropipette, die zur exakten Entnahme der Flüssigkeiten aus den Reaktionsgefäßen diente, oder das Vortex-Gerät, mit dem man diese vermischen konnte.


Nun war es soweit, dass wir eigenständig, jedoch nach einer genau strukturierten Versuchsanleitung arbeiten mussten. Schritt für Schritt befolgten wir die uns aufgetragenen Aufgaben, von dem Zerstampfen des Maiskornes mit dem Pistill über das Einbringen der Reaktionsgefäße ins 65 Grad Celsius heiße Wasserbad, das Abkühlen in der Eiskiste und das Zentrifugieren bis hin zur Gelelektrophorese (= Trennverfahren, das mit einer geleeartigen Substanz arbeitet).


Pünktlich um 12:00 Uhr gingen wir in unsere wohlverdiente Pause, in der wir das ge-samte Universitätsgebäude erkunden durften. Die meisten von unserer Klasse gin-gen jedoch vorher in die riesige, mit Studenten überfüllte Mensa zum Mittagessen.
Nach einer kleinen Stärkung mussten wir erneut unser biologisches Wissen unter Beweis stellen und bekamen deswegen einen Fragebogen zum Ausfüllen vorgelegt.
Anschließend verglichen wir unsere Antworten in einer kurzen Diskussion miteinan-der.
Nachdem alle restlichen Fragen geklärt wurden, verabschiedeten wir uns und traten die Heimreise nach Kronach an.
Ankunft am Schulzentrum um ca. 16:00 Uhr.

Bericht von Peter Gehring und Christin Schaller, Klasse 10 B

 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]