Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2009-10> Haiti-Hilfe
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Realschüler engagieren sich für Erdbebenopfer in Haiti

Erlös vom Pausenverkauf wird für Haiti-Hilfe gespendet

„Erdbeben auf Haiti - mehr als 100.000 Tote, wieder traf es die Ärmsten der Armen" - Erschüttert hörten auch die Schüler und Schülerinnen der Siegmund-Loewe-Realschule am 13.01.2010 diese Meldung. So hatten die beiden Schulklassen mit dem Profilfach Kunst im vergangenen November - unter Anleitung des aus Haiti stammenden Malers Fritzner Cedon - an einem Workshop in ihrer Schule teilgenommen, dabei dessen Stilrichtung der „Art Naive" im karibischen Stil kennengelernt und gemeinsam wunderschöne Bilder zu den Themen „Heimat und Armut" gemalt. Sofort hatte sich bei dem Projekt, das im Rahmen der bundesweiten Adveniat-Aktion 2009 "Den Armen eine gute Nachricht" erfolgte, zwischen den Neunt- und Zehntklässlern und dem Künstler sowie dessen mitangereister Frau Michelle eine innige Sympathie und Zuneigung entwickelt. Auch das Wiedersehen Ende November in Bamberg, wo die im Workshop entstandenen Bilder im Bistumshaus St. Otto Bamberg - als Rahmenprogramm zur Eröffnung der Adveniat-Aktion - ausgestellt wurden, verlief in überaus herzlicher Art und Weise.

Spontan entschlossen sich die Jugendlichen, die noch immer in Kontakt mit dem Künstlerehepaar stehen, zu helfen. So werden diese ihre gemalten Bilder versteigern. Zudem wurde nicht nur bei einer kürzlich stattgefundenen Elternveranstaltung um Spenden gebeten, sondern auch in den einzelnen Klassen gesammelt. Die ganz letzte Woche über backten die Neunt- und Zehntklässlerinnen zuhause leckeren Kuchen für den Pausenverkauf, der auf begeisterte Abnehmer stieß. Die kommende Woche werden sie nun Pizzasemmeln in den Pausen verkaufen. hs


Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen