Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2013-14> Hallenturniersieger
 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]

Siegmund-Loewe-Schule holt Linde-Pokal

Der Linde-Pokal 2013 im Hallenfußball ging an die Siegmund-Loewe-Schule, Staatliche Realschule Kronach II. Zum seit Jahren stets hervorragend besetzten Traditionsturnier konnten in diesem Jahr die Realschulen Bad Staffelstein, Burgkunstadt, Kronach I und II sowie die Gymnasien Burgkunstadt, das Caspar-Vischer-Gymnasium und der Titelverteidiger MGF vom Ausrichter Carl-von-Linde Schule Kulmbach begrüßt werden.

Das Turnier begann mit einem richtungsweisenden Spiel gegen die starke Vertretung aus Staffelstein. Nach Startschwierigkeiten mit einem 0:1 Rückstand sprang am Ende doch noch ein souveräner 3:1 Sieg heraus. Die erste Niederlage setzte es aber gleich im nächsten Spiel gegen den großen Turnierfavoriten MGF-Gymnasium, trotz eines 1:3 merkten die Schützlinge von Trainer Dominik Zwosta aber, dass sie mit den Schützlingen des Ex-Profis Armin Eck mehr als auf Augenhöhe waren. In Folge dessen war zum sicheren Einzug ins Halbfinale ein Sieg gegen das Gymnasium Burgkunstadt unbedingt erforderlich. Der durch zwei Tore des Goalgetters Noah Schorn sicher gestellte Sieg wurde allerdings durch die schwere Verletzung des Spielers Tobias Haasler teuer erkauft.

Im Halbfinale geriet das Kronacher Team um Kapitän Lorenz Kotschenreuther frühzeitig mit 0:3 in Rückstand, startete dann aber eine grandiose Aufholjagd und erzwang ein Siebenmeterschießen gegen den Ausrichter. Am Ende durften sich die zielgenauen Torschützen bei ihrem Torwart Philipp Hofmann bedanken, der mit einem gehaltenen Strafstoß den Einzug ins Finale sicherte.

Man sieht sich immer zweimal, doch auch beim erneuten Aufeinandertreffen mit der Auswahl des MGF schien nach einem 0:2 Rückstand zur Halbzeit für den Favoriten alles nach Plan zu laufen. Trainer Dominik Zwosta schien jedoch zur Halbzeit die richtigen Worte gefunden zu haben, drehte die Auswahl der Siegmund-Loewe-Schule erneut durch großen Einsatz das Spiel. Am Ende siegten die Kronacher durch drei Tore von Noah Schorn, der mit insgesamt 8 Treffern auch noch den Pokal des Torschützenkönigs mit nach Hause nehmen durfte.

Die von der Sparkasse Kulmbach-Kronach gespendeten Pokale überreichte Gebietsleiter, Herr Strobel.

 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]