Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2008-09> Kunst> Kunsttag im Struwwelpeter
 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]

Mal einen ganzen Schultag künstlerisch tätig werden, das durften die Schüler/innen der 6. Jahrgangsstufe der Siegmund-Loewe-Schule am 04. + 05.03.2009.

Etliche der Realschüler/innen waren schon zuvor einmal in den Räumlichkeiten gewesen, andere erfuhren zum ersten Mal, dass es sehr viele Angebote speziell für sie hier gibt. So erprobten sie das Schüleressen, dass es zweimal die Woche für nur 2,50 € gibt.

Es gefiel auch, dass man sich jederzeit dort im Cafe treffen kann, ohne dass man etwas bestellen muss, man darf sogar Speisen und Getränke mitbringen! Wie viele musikalische oder sportliche Angebote gerade für diese Altersstufe vorhanden sind, verwunderte viele.

 

Vier Kunstgruppen durchlief jede/r Schüler/in:

Bild 1 + 2: Dass in Zukunft die Räumlichkeiten noch attraktiver sind, dazu trug eine der Malgruppen mit Frau Beisel bei. Die Wände der Billard- und Kickerräume wurden künstlerisch gestaltete.

 

Bild 3 + 4: In einer anderen Gruppe, in der von Frau Kotschenreuther, wurde experimentiert. Mit Materialien wie Sand, dicken Farben, Schablonen u.v.a. entstanden z.T. mit Gabeln statt Pinseln tolle kreative Leinwandbilder.

 

Bild 5 + 6: Bei Frau Betz erfuhren die jungen Künstler/innen von der Zeit, als die Raben noch bunt waren. Hier wurden leuchtend schillernde kunterbunte Raben erschaffen. Sie werden in Zukunft im Pausenbereich des Schulgebäudes herumfliegen.

 

Bild 7 + 8: Etwas größere Tiere, nämlich hölzerne Hasen, entworfen vom akademischen Bildhauer, Heinrich Schreiber, und hergestellt von der gesamten Familie Wank (Frau Wank ist Elternbeiratsvorsitzende), erhielten künstlerische „Kostüme" in der Gruppe von Frau Schlingschröder, bei der auch Herr Zech vorbei schaute.

Sie werden demnächst an verschiedenen Kronachern Stellen zu bewundern sein, denn sie gehören zu einer Zukunftsversion der Kunsterzieherin, dass Kronach, besonders die Obere Stadt, zu einem Kunstmekka werden soll.

Ab der siebten Jahrgangstufe entscheiden alle Realschüler, welchen Zweig, d.h. welche Schwerpunktfächer, sie wählen, bei uns z.B. mathematischer Zweig, kaufmännischer, französischer oder künstlerischer. Letzterer wird in Oberfranken nur noch an drei Schulen angeboten, eine davon ist die RSII in Kronach.

 

Bild 9: Wie vielfältig, also abwechslungsreich, kurzweilig und kreativ die Ausbildung in Kunst sein kann (die Fotos belegen, wie viel Spaß es macht), das erfuhren die Sechsklässler/innen der Siegmund - Loewe - Realschule an diesem Kunsttag im Struwwel.

 


 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]