Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2010-11> Kunst> Logo für die Seniorengemeinschaft
 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]

Melissa Kotschenreuther entwarf Logo der Seniorengemeinschaft

Die Seniorengemeinschaft Kronach freut sich über ihr eigenes Logo. Geschaffen wurde das Erkennungszeichen von der Schülerin Melissa Kotschenreuther aus der Klasse 9 e der Siegmund-Loewe-Realschule. Die RS II war mit dem Erstellen eines Logo von der Seniorengemeinschafts-Vorsitzenden Bianca Fischer-Kilian „beauftragt" worden.

Als einen „Geistesblitz" bezeichnete Melissa Kotschenreuther das von ihr geschaffene Logo. Dieses wird ab sofort auf sämtlichen Schriftsätzen der Seniorengemeinschaft zu sehen sein und sie in der Öffentlichkeit repräsentierten „Unsere Lehrerin Arnhild Schlingschröder hatte uns das Motto „Miteinander Füreinander" vorgegeben. Wir sollten uns dazu Gedanken machen und ein Logo entwerfen. Ich hatte mir zuhause eigentlich ein anderes Motiv ausgedacht. Als ich dann aber in der Schule war, kam mir spontan die Idee. So malte ich etwas ganz Anderes als ursprünglich geplant", lachte die 16-Jährige aus dem Wilhelmsthaler Ortsteil Grümpel. Sie besucht den musisch/künstlerischen Zweig, der von der RS II als eine von nur insgesamt drei Schulen in Oberfranken angeboten wird. Auf dem Logo bettet sie den Schriftzug „Miteinander Füreinander" wunderbar in ein sehr stimmiges Gesamtkonzept ein. Zu sehen ist darauf ein Baum sowie die Festung Rosenberg. „Der Baum symbolisiert den Frankenwald, die Festung steht für Kronach", erklärte sie. Aus den Anfangsbuchstaben hat sie zwei Menschen gezeichnet, die sich die Hand reichen. „Den einen habe ich etwas größer gezeichnet. Er steht hinter dem kleineren und übernimmt die Rolle des Beschützers. So habe ich für mich selbst den Sinn und die Bedeutung der Seniorengemeinschaft definiert", erzählte sie. Wie sie ausführte, habe sie schon immer gern gezeichnet und gemalt. Sie wolle auf alle Fälle einmal einen künstlerischen beziehungsweise kreativen Beruf ausüben. Am liebsten würde sie eine Mode-Design-Schule besuchen, um später Kleidung zu entwerfen. Sichtlich stolz meinte sie „Ich fühle mich sehr geehrt, dass mein Entwurf ausgewählt wurde und nun überall in der Öffentlichkeit zu sehen sein wird. Ich hoffe, dass mein Logo vielen Menschen gefällt und es der Seniorengemeinschaft Glück bringt."

Bis zum Schluss herrschte großes Rätselraten bei den 28 Schülern und Schülerinnen der Klasse 9 e, welcher ihrer Entwürfe ausgewählt worden sei. „Uns ist die Auswahl auch sehr schwer gefallen", gestand Bianca Fischer-Kilian. „Alle Entwürfe sind wirklich toll gelungen und jeder Einzelne hat etwas ganz Besonderes und Eigenes", so die Vorsitzende. Letzendes aber habe man sich für das Logo von Melissa Kotschenreuther entschieden, da es genau die Komponenten aufweise, die ihre Seniorengemeinschaft verkörpere - nämlich Beschützen, Vertrauen und Gemeinschaft. Ihr Dank galt aber auch allen anderen „Jung-Designern", die sich sehr viel Mühe gegeben hätten. Anerkennung zollte sie ebenso der Klassenlehrerin Arnhild Schlingschröder, die sich spontan zur „Auftragsübernahe" bereit erklärt hatte. Als keines Zeichen der Anerkennung durfte sich Melissa Kotschenreuther aus der Kollektion der Seniorengemeinschafts-Beirätin Gaby Kratz ein Schmuckstück auswählen. hs

Termin-Hinweis:
Bianca Fischer-Kilian lud Melissa Kotschenreuther zum Mitglieder-Treffen ein, das am Montag, den 13.12.2010 um 14.00 Uhr im katholischen Pfarrzentrum stattfinden wird. Dabei wird noch einmal das Konzept des gemeinnützigen Vereins vorgestellt. Hierzu ergeht herzliche Einladung an alle Interessierten. hs

 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]