Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2010-11> Soziales> MFM-Projekt zur Sexualerziehung für 5. Klassen
Barrierefreie Version ladenStandardeinstellungen für Links verwendenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Sexualerziehung einmal anders - 02. + 03.05.2011

Dem Körper spielend auf der Spur

Die MFM-Projektzentrale der Erzdiözese Bamberg bieten den Schulen ein mit mehreren Preisen ausgezeichnetes sexualpädagogisches Präventionsprojekt an.

Die Fachgruppe Religion organisierte zum Einstieg die Durchführung eines Elternvortrages und so konnten die SchülerInnen der fünften Klassen in neun Gruppen an diesem Workshop teilnehmen, der ihnen in der „Zyklusshow" für die Mädchen und dem „Agentenspiel" für die Jungen neue Zugänge zu den körperlichen Veränderungen in der Pubertät ermöglichte.

Wie ein Mädchen seinen eigenen Körper erlebt und bewertet, hat großen Einfluss auf das Selbstbild und das Selbstwertgefühl. Gerade die Art und Weise, wie junge Mädchen auf die körperlichen Veränderungen während der Pubertät vorbereitet werden, wirkt sich auf das spätere Erleben von Zyklusgeschehen, Sexualität und Frausein aus.

In einem Stationenspiel schlüpften die Jungen als Spezialagenten in die Rolle der Samenzellen und begaben sich auf ihre Reise durch den männlichen und weiblichen Körper. Auch die Jungen wurden mit ihren körperlichen Veränderungen vertraut gemacht. Ein verantwortungsvoller Umgang mit Gesundheit, Sexualität und Fruchtbarkeit kann nur dann gelingen, wenn junge Menschen Achtung und Wertschätzung dem Körper entgegen bringen - nicht nur dem eigenen, sondern auch dem des anderen Geschlechts.

Die einzelnen Referentinnen und Referenten des MFM-Projektes waren vom großen Interesse und der guten Mitarbeit unserer SchülerInnen sehr angetan.

Barrierefreie Version ladenStandardeinstellungen für Links verwendenDruckansichtDiese Seite empfehlen