Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2007-08> Sport> Sponsorenlauf 2008> Spendenübergabe
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

212 Teilnehmer erliefen 4828 Euro beim 6. Sponsorenlauf
Offizielle Spendenübergabe am 29.10.2008

Die ausgezeichneten Schüler und Schülerinnen unserer Schule zusammen mit Lehrer Ralf Müller und Schulleiter Heinz Zech. Dahinter die Spendenempfänger Rainer Rock vom "SOS Kinderdorf", Andrea Harm von der "Suppenküche" und Doris Spindler

Für einen guten
Zweck gelaufen

Bei der offiziellen Spendenübergabe überreichten gestern die Schülerinnen und Schüler der Siegmund-Loewe-Realschule insgesamt 4828 Euro an verschiedene Organisationen und eine Familie. Das Geld hatten sie im Rahmen des Anfang Juni stattgefundenen "Sponsorenlaufes" zusammengetragen.

Wohin das Geld fließen sollte, durftendie Läufer selbst entscheiden. Es wurde abgestimmt und die jeweiligen Stimmenanteile prozentual auf das gesammelte Geld ausgerechnet. Die Schülerinnen und Schüler entschieden sich, 1700 Euro an die Organisation "Malaria no more" zu geben, die versucht die Erkrankung einzudämmen.

Mitschüler unterstützt

Für den ehemaligen Mitschüler Lucas Spindler wurden rund 1200 Euro gespendet. Lucas sitzt nach einem schweren Verkehrsunfall im Rollstuhl. Die Geldspende helfe, so die Mutter Doris Spindler, die zukünftige Stammzellentherapie mitzufinanzieren. Weiterhin wurden etwa 900 Euro an das Hilfswerk "SOS Kinderdörfer" übergeben. Mehrere einhundert Euro kamen jeweils dem Erzbistum Bamberg für das Projekt Schülerpatenschaften in Senegal der "Humanitären Hilfe für Menschen in Not" und der "Kronacher Suppenküche" zugute.

Wie Lehrer Ralf Müller ausführte, suchen sich die Schüler bei dem Projekt im Verwandten- und Bekanntenkreis sogenannte Sponsoren. Diese verpflichten sich, für jeden gelaufenen Kilometer des Schülers einen gewissen Geldbetrag zu spenden. Anfang Juni dieses Jahres war es zum mittlerweile sechsten Mal soweit: Die Schüler der fünften und sechsten Jahrgangsstufe starteten mit Elan. Ziel war es, möglichst viele Kilometer zurückzulegen. Und das taten sie auch: Insgesamt 2349 Kilometer liefen die 212 Teilnehmer und "erliefen" so die beachtliche Summe von 4828,95 Euro.

"Das Ergebnis ist erfreulich und beeindruckend", freute sich Ralf Müller. Acht Schüler sammelten jeweils über einhundert Euro an Spendengeldern im Verwandten- und Bekanntenkreis. Spitzenreiter ist Tim-Tobias Zänker. Der damalige Sechstklässler lief 15 Kilometer und machte damit seine Sponsoren um insgesamt 277 Euro "ärmer". Daneben wurden noch weitere sportliche Leistungen gewürdigt. Ein großes Lob sprach Ralf Müller den Spitzenläufern Felix Köhlmann und Julian Leipold aus. Die beiden legten die beeindruckende Strecke von 25 Kilometer zurück.

Neue Presse v. 30.10.08

Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen