Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2015-16> Tag der Solidarität
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Tag der Solidarität, 5.-9. Klassen

Schüler übergeben Spenden


Die einen waschen ein Auto, andere streichen einen Gartenzaun. Das "Taschengeld" spenden sie: 4.200 Euro.

Am 29.07.2016 haben sich das Soziallädchen, die Suppenküche sowie die Siegmund-Loewe-Schule über jeweils 1400 Euro freuen können. Die SchülerInnen der RS II hatten an ihrem schulfreien Tag 12.07.2016 bestimmte Arbeiten durchgeführt und dafür ein "Taschengeld" erhalten. Beim Waschen von Autos oder beim Streichen von Gartenzäunen kamen insgesamt 4200 Euro zusammen, welche nunmehr gedrittelt wurden.

Der Schulleiter Uwe Schönfeld zeigte sich zum Ferienbeginn stolz auf seine Schüler. Irene Piontek sagte im Namen der Caritas Dank für die Aktion am "Solidaritätstag".

Hilfe für Schwache
Durch die Aktivitäten der Schüler habe man die Ärmsten im Landkreis großartig unterstützt. Menschen mit wenig Einkommen würden sowohl vom Sozialladen in der Rosenau als auch vom mobilen "Lädla" profitie-ren. Wenn die Voraussetzungen vorliegen, könne man dort zu einem wesentlich günstigeren Preis ein-kaufen. Durch das Ehrenamtsprojekt würden viele besser leben können, sagte Irene Piontek.

Auf die Wichtigkeit eines warmen Mittagessens in freundlicher Atmosspäre wies Burgunde Brauer von der Suppenküche hin. Sie dankte den Schülern dafür, dass sie sich für Menschen einsetzen, denen es nicht so gut geht. Insbesondere sind auch alte und kranke Menschen auf die Hilfe angewiesen. Auch Asylbewerber nehmen das Angebot gerne an.
Darüber hinaus überreichte die Abschlussklasse neben den 1400 Euro den Restbetrag ihrer Abschlussfeier in Höhe von 150 Euro für die Sanierungsarbeiten an der Schule.

Bericht Fränkischer Tag: MW

Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen