Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2015-16> Vorlesewettbewerbe> Vorlesewettbewerb der 5. Klassen 09.12.2015
 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]

09.12.2015 Vorlesewettbewerb der 5. Klassen

007 trifft Whiskas
Patricia Skall setzt sich in einem spannenden Finish beim Vorlesewettbewerb der 5. Klassen an der Siegmund-Loewe-Schule durch.

Am Mittwoch, den 9.12.2015, fand in der dritten und vierten Stunde der diesjährige Vorlesewettbewerb für die 5. Jahrgangsstufe an der Siegmund-Loewe-Schule in den Räumen R111 und R112 statt.

Umrahmt von der Bläserklasse 5B wurde die Veranstaltung von Herrn RSD Uwe Schönfeld eröffnet, der zunächst Frau Ulrike Krieg vom Elternbeirat, die Schülersprecherin Ann-Christin Adam aus der Klasse 10D sowie die Lehrkräfte StRin Nina Schramm und StRin Elke Buckreus in der Jury herzlich begrüßte. Einen besonderen Gruß richtete er an die beiden Wettbewerbskandidatinnen, die mit Konstantin Mayr aus der Klasse 5A, den einzigen Jungen im Rennen um den Titel „Lesekönig" in ihre Mitte genommen hatten. Er eröffnete nach einem kurzen Abriss des organisatorischen Ablaufs durch Herrn StR Thomas Hauptmann die erste Runde, in der es darum ging, einen bekannten Text zu lesen. Während sich Konstantin für „Greg`s Tagebuch - Von Idioten umzingelt" entschieden hatte, las Anna Ender aus der Klasse 5B aus Astrid Lindgrens „Immer dieser Michel" das Kapitel vor, in dem Michel seine kleine Schwester an der Fahnenstange hisst. Ihre ansprechende Einführung in das Buch und ihre Erläuterungen zur Autorin hinterließen Eindruck beim Publikum, aber auch bei der Jury. Patricia Skall aus der Klasse 5C entführte die Zuhörer schließlich auf „Die große Hexenparty", ein Kapitel aus der Buchreihe um die bekannte Hexe Bibi Blocksberg.

Damit war die erste Wettbewerbsrunde geschafft und es galt nun, den unbekannten Text ebenso bravurös zu präsentieren. Die Wahl war auf Frauke Scheunemanns Roman „Winston - Ein Kater in geheimer Mission" gefallen. Nach einer kurzen Einführung in das Buch sowie einer mit allen Zuhörern durchgeführten Übungseinheit zur Aussprache von „Winston Churchill" nahm der zweite Teil seinen Lauf: Der vornehme Hauskater Winston Churchill, der nur Erlesenes in seinem Fressnapf vorfinden möchte und niemals vor die Türe geht, sieht sich mit einer vollkommen ungewohnten Situation konfrontiert. - Sein Herrchen, Physikprofessor Hagedorn, nimmt seine neue Haushälterin Anna und deren Tochter Kira bei sich auf, da diese Probleme mit Annas Exfreund Vadim haben. Der skeptische Winston und das Mädchen freunden sich an und müssen in der Folgezeit - vergleichbar mit dem berühmten britischen Geheimagenten - ziemlich viele Abenteuer bestehen, bis sie schließlich aufgrund eines Blitzschlages sogar die Körper tauschen!
Während die Jury sich zur Beratung am Ende der beiden Leserunden zurückzog, lasen die Zweitplatzierten, Johanna Hauck (5A), Sandrine Schaller (5B) und Lina Wernard (5C), in der Zwischenzeit aus ihren Büchern vor, wobei Lina Wernard alle mit der „Weihnachtsgeschichte" überraschte und passend zur Jahreszeit das leicht abgewandelte Lukas-Evangelium vorlas.


Schließlich verkündete Ann-Christin Adam das Ergebnis des Vorlesewettbewerbs: Mit denkbar knappen 73 zu 71 Punkten setzte sich am Ende Patricia Skall aus der Klasse 5C gegen Anna Ender aus der Klasse 5B durch und wurde „Lesekönigin" der 5. Jahrgangsstufe.

RSD Uwe Schönfeld gratulierte bei der Preisverleihung der Siegerin, die aus den von der Buchhandlung Lesezeichen gestifteten Büchern eines auswählen durfte. Ihren nächsten Auftritt wird Patricia beim Regionalentscheid der 5. Klassen an der Staatlichen Realschule Neustadt bei Coburg am 22.1.2016 haben, wo es dann um die Ermittlung des regionalen Lesekönigs gehen wird.

Hpm

 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]