Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2008-09> Kultur> Vorlesewettbewerb der 5. Klassen
 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]

Lena Weiß siegte im Vorlesewettbewerb der 5. Klassen am 10.12.2008

Lena Weiß (sitzend) konnte sich gegenüber (2. Reihe von links) Lena Förster, Marina Neubauer und Alexander Küfner durchsetzen. Dahinter (von links) Schulleiter Heinz Zech, die Jurymitglieder Rudolf Pfadenhauer, Sabine Wank, Florian Porzel mit Lehrerin Susanne Geerds.

Mit guter Sprache gepunktet

Beim Vorlesewettbewerb der 5. Klassen der Kronacher Siegmund-Loewe-Realschule kämpften am Mittwoch vier Mädchen um den Titel "Beste Leserin". Die Siegerin vertritt ihre Mitschüler bei der regionalen Ausscheidung.

Die Fünftklässlerinnen hatten sich schon in internen Lesewettbewerben gegen ihre Klassenkameraden durchgesetzt. Nun galt es, eine vierköpfige Jury zu überzeugen. Lena Weiß (5c), Lena Förner (5a), Marina Neubauer (5b) und Alexandra Küfner (5d) traten nacheinander aufgeregt vor ihre Mitschüler. Ihre erste Aufgabe war es, einen bekannten Text deutlich und sachgemäß vorzulesen.

Die vierköpfige Jury bewertete hierbei die Lesetechnik, das Textverständnis und die Textgestaltung. Rudolf Pfadenhauer, Leiter der Kreisbibliothek, Sabine Wand, Vorsitzende des Elternbeirates, Florian Porzel, Schülersprecher und Katrin Haaf, Mitarbeiterin der Neuen Presse, vergaben je nach erbrachter Leistung die entsprechenden Punktezahlen. Als nächstes kam der unbekannte Text an die Reihe. Lehrerin Susanne Geerds wählte hierfür Textpassagen aus dem Buch "Das Rennschwein Rudi Rüssel" für die Mädchen aus. Der ungeübte Text stellte für die drei Kandidatinnen schon eine größere Schwierigkeit dar. Allein Lena Weiß meisterte selbst schwierige Satzteile.

Am Ende war es keine leichte Entscheidung für die Jury. Jedes Mitglied hatte seine ganz persönliche Favoritin. Nach Zusammenzählen der Punkte jedoch stand die Siegerin eindeutig fest: Lena Weiß wird die 5. Klassen der Siegmund-Loewe-Realschule bei der regionalen Ausscheidung vertreten.

Bericht der Neuen Presse vom 11.12.2008

 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]