Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2007-08> Kultur> Vorlesewettbewerb der 6. Klassen
Barrierefreie Version ladenStandardeinstellungen für Links verwendenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Sechste Klassen wetteiferten im Vorlesewettbewerb - Rektor Zech: Lesen ist Jogging fürs Gehirn

Das Bild zeigt: Schulleiter Heinz Zech (hinten links), Schülersprecherin Heike Hummel-Backer (hinten 2. v. li.), Deutschlehrerin Sigrun Planner (hinten rechts) und Elternbeiratsvorsitzende Sabine Wank (hinten 2. v. re.) gratulieren dem Sieger Sven-Erik Prüfer (Mitte). Zweite wurde Theresa Müller (vorne re.), den dritten und vierten Platz belegten Anne Feulner (vorne li.) und Leonie Schmidt (vorne, 2. v. li.).


Sven-Erik vertritt die RS II

Sven-Erik Prüfer (6d) gewann am Freitagvormittag, 30.11.2007 den Vorlesewettbewerb der 6. Klassen der Siegmund-Loewe Realschule Kronach. Er setzte sich damit gegen seine Mitbewerberinnen Leonie Schmidt (6a), Theresa Müller (6b) und Anne Feulner (6c) durch. Den zweiten Platz belegte mit einem Punkt Vorsprung Theresa Müller vor Anne Feulner. Auf den vierten Platz kam knapp Leonie Schmidt. Der Sieger wird die Siegmund-Loewe Realschule in der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbes auf Landkreisebene vertreten.
Die vier Vorleser waren bereits im Vorfeld des Wettbewerbes von ihren Klassen als Beste gewählt worden. Anne Feulner sprang für die wegen Krankheit verhinderte Michelle Göppner ein. Den Zuhörern und der Jury, die aus Vertretern der Schulleitung und der Presse, der Schülersprecherin Heike Hummel-Backer, der Elternbeiratsvorsitzenden Sabine Wank und dem Leiter der Kreisbibliothek Rudolf Pfadenhauer bestand, wurde ein bunter Literatur-Mix geboten.
In der ersten Runde durften die Schüler einen bekannten Text aus von ihnen selbst ausgesuchten Büchern lesen. Theresa Müller begann mit dem Buch „Ben liebt Anna", von Peter Härtling. Leonie Schmidt las „Harry Potter und der Stein der Weisen" von Joanne K. Rowling. Anne Feulner stellte „Mehr Pep für Mam!" aus der Reihe „No Jungs! Zutritt nur für Hexen" von Thomas Brezina vor. Der Gewinner Sven-Erik Prüfer las „Das Sumpfmonster" (Buchreihe „Gänsehaut") von R.L. Stine.
In der 2. Runde mussten alle vier aus einem ihnen unbekannten Text lesen, den die Deutschlehrerin und Organisatorin des Wettbewerbes, Sigrun Planner ausgesucht hatte. In dem Buch „4 ¿ Freunde und das Krokodil im Internet" von Joachim Friedrich, ging es um Kalle, Karsten, Steffi und Friedhelm, vier Schüler, die zusammen mit ihrem Hund „Tausendschön" einen Detektivclub gegründet haben. Über Internet nehmen sie Aufträge entgegen und stecken bald mittendrin in ihrem ersten spannenden Fall.
Der Direktor der Siegmund-Loewe Realschule, Heinz Zech, betonte bereits zu Beginn des Wettbewerbes, dass Lesen in der Schule eine elementare Sache sei. „Lesen ist Jogging fürs Gehirn" und „Nicht lesen wollen ist schlimmer, als nicht lesen können", sagte er bei der Siegerehrung. Umrahmt wurde der Wettbewerb vom Bläserensemble der Schule unter Leitung von Axel Stumpf.

cam - Neue Presse v. 01.12.2007

Barrierefreie Version ladenStandardeinstellungen für Links verwendenDruckansichtDiese Seite empfehlen