Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2015-16> Werken
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Realschüler entdecken die Welt des Kunststoffs

Die Schülerinnen und Schüler des Fachs Werken unternahmen zusammen mit den Werklehrern Frau Betz, Frau Seubert und Herrn Fischer eine Entdeckungsreise in die Kunststoffwelt des Landkreises Kronach. Mithilfe der Ausbildungsinitiative MyPlastics gelang es drei kunststoffverarbeitende Betriebe zu finden, die den Schülern Grundlagen zum Werkstoff Kunststoff vermittelten und Einblicke in den Produktionsablauf gaben.

 

Vorab wurde im Werkunterricht der 8. Klasse der Werkstoff Kunststoff thematisiert. So wussten die Schüler schon einiges, wobei vieles in der Theorie nur schwer vorstellbar ist. Der Projekttag in den Firmen sollte die Praxis veranschaulichen. Aufgeteilt in kleine Gruppen besuchten die Schüler die Firmen WOCO Kronacher Kunststoffwerke GmbH, Horst Scholz GmbH + Co. KG in Gundelsdorf und Rebhan FPS Kunststoff-Verpackungen GmbH in Stockheim.

Nach der theoretischen Wissensvermittlung und Sichtung der ersten Werkstücke aus Acrylglas im Werkunterricht bekamen die Schüler in den Betrieben einen Einblick in den Produktionsablauf. Sie durften Kunststoffgranulate anfassen, Versuche und Experimente zur Bestimmung der Kunststoffart durchführen, Spritzgussmaschinen bei der Produktion beobachten und formgebende Werkzeuge aus der Nähe betrachten. Die Schüler konnten den Werkstoff Kunststoff und dessen Verarbeitung wortwörtlich begreifen und so auch besser verstehen. Natürlich erfuhren die Schüler auch etwas über die Firmengeschichten und die Struktur der Betriebe.

Ausbildungsberufe vorgestellt
Besonderes Augenmerk lag auch auf der Vorstellung der Ausbildungsberufe der einzelnen Firmen. Die Jugendlichen erhielten Informationen über die Ausbildungsberufe und durften sich mit den Auszubildenden vor Ort über deren Erfahrungen austauschen. Sicherlich werden einige der Schüler in zwei Jahren eine Ausbildung in der stetig wachsenden Kunststoffbranche beginnen. Das Interesse für den innovativen Werkstoff wurde in jedem Fall bei dieser Erkundungsreise geweckt.

Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen