Siegmund-Loewe-Realschule> Aktivitäten> 2013-14> Wettbewerb der Schulsanitätsdienste
 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]

Wettbewerb der Schulsanitätsdienste der oberfränkischen Realschulen

Zum ersten Mal nahmen Schulsanitäter der Siegmund-Loewe-Realschule an einem Leistungsvergleich der oberfränkischen Realschulsanitätsdienste teil. Die fünf eingesetzten Schulsanis, Florian Neblich, Max Werthmann, Nico Hempfling, Luca Löffler und Carina Köhlerschmidt, erreichten von 14 Teams einen guten 7. Platz. Drei Sanis haben erst im vergangen Schuljahr ihre Ausbildung gemacht und sind erst seit 7 Monaten im Einsatz.

Ausrichter des Wettbewerbs war die Realschule Kulmbach. 14 Teams hatten sich für den Wettbewerb gemeldet. Alle Gruppen hatten verschiedene Aufgaben zu bewältigen.

Begonnen wurde mit einem Theorietest. Alle Teilnehmer erhielten einen Fragebogen mit 20 Fragen aus dem Bereich der Ersten Hilfe und zur Anatomie des menschlichen Körpers. Danach sahen die Gruppen ein Video mit einer Unfalldarstellung. Dazu wurden Fragen gestellt – hier kam es auf das genaue Beobachten an.

Der Praxisteil bestand aus drei Übungen: Zuerst mussten die Schulsanitäter die Herz-Lungen-Wiederbelegung mit Einsatz eines Übungs-Defibrillators demonstrieren. Zwei Schüler des Sani-Teams mussten dabei zusammenarbeiten und zweimal die Wiederbelegung durchführen. auf die Zusammenarbeit und die Aufteilung der einzelnen Aufgaben wurde großer Wert gelegt.

Danach musste ein verletzter oder erkrankter Schüler vom Außenbereich der Schule über mehrere Treppen in ein Sanitätszimmer mit einer Rettungstrage transportiert und betreut werden. Schließlich galt es noch bei mehreren Schülern – die vorher notfalltechnisch geschminkt wurden – Wundversorgungen und Schockbekämpfung vorzunehmen. Auch hier kam es auf Teamarbeit, Kommunikation, Ruhe und Übersicht an.

Am Ende des Wettbewerbs wurden die Urkunden verteilt. Außerdem haben wir uns über
5 neongelbe Schulsanitäter-Westen gefreut.

 [Standardversion laden]  [Empfehlung versenden]